Eisenbahnen in Luxemburg Band 4

Im Band 4 der Schriftenreihe über die normalspurigen Eisenbahnen in Luxemburg werden die Reisezugwagen der Jahre von 1873 bis 1940 und von 1944 bis 2016 behandelt. Die erste Zeitperiode umfasst die Wagen der Prinz Heinrich-Eisenbahngesellschaft (PH) von 1873 bis 1940 sowie die Wagen welche von den aufeinander- folgenden Eisenbahnen in Elsass-Lothringen (EL von 1871 bis 1918; AL von 1919 bis 1937; SNCF von 1938 bis Mai 1940) zum Betrieb der Strecken der Wilhelm Luxemburg-Eisenbahnen in Luxemburg eingesetzt wurden. Seit September 1944 betreibt die CFL (Nationalgesellschaft der Luxemburgischen Eisenbahnen) das Eisenbahnnetz in Luxemburg. Von 1944 bis 1967 verfügte die CFL über einen bunt gemischten Wagenpark, welcher sich aus Wagen der früheren PH, der SNCF und im September 1944 im Lande verbliebenen Wagen der Deutschen Reichsbahn (DRB) zusammensetzte. Neben Diesel- und elektrischen Triebwagen bestimmten von 1965/1967 bis 2004 die Wegmannwagen das Bild der CFL-Züge, ehe von 2004 an die Doppelstockwagen der Firma Bombardier, nebst den elektrischen Triebzügen der Reihen 2000; 2200 und 2300, im Lande omnipräsent sind.

Produkt-ID: GAR 2016

49,00 EUR

incl. 0% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 1.8 kg
St